Master of Bartending, Wine & Spirits / IBA
Master of Bartending, Wine & Spirits / IBA

Master of Bartending, Wine & Spirits / IBA

Internationaler Einsatz: Vorbereitung für die weltweite Karriere
Anzahl bisher an der Barschule Rostock geprüfter Master of Bartending, Wine & Spirits / IBA: 70

International Certificate by International Bartender Association (IBA) Singapore

Logo IBANach über einjähriger Vorbereitung und mit Hilfe von namhaften Partnern der Deutsche Barkeeper Union (DBU) und der International Bartender Association (IBA) haben wir ein internationales Programm für diese Aufstiegsqualifikation erstellt.

International Certifikat by International Bartender Association - Singapore
Im Rahmen der Cocktailweltmeisterschaft 2009 in Berlin erhielten wir die Zertifizierungsgenehmigung vom Präsidenten der IBA (Weltdachverband der Berufsbarkeeperverbände), Mr. Derrick Lee. Somit wird diese Aufstiegsqualifikation von Argentinien bis Zypern, damit in insgesamt 52 der International Bartender Association (IBA) angehörenden Staaten, anerkannt.

Kurzbeschreibung

Starten Sie Ihre internationale Karriere, bringen Sie Ihre berufliche Qualität auf ein hohes Niveau!
In Führungspositionen werden neben den hohen fachlichen Fähigkeiten im Bartending fachübergreifendes Denken und betriebswirtschaftliches Know-how gefordert. Mit Kenntnissen im Personalmanagement, Marketingstrategien, Führungsverhalten und Führungserfolge werden Sie sich entscheidende Vorteile sichern.

Ziel: Internationale Führungsposition im Barmanagement

Inhalte

  • Fachtheorie:
    • Geschichte der Bar mit Entwicklung der Drinks
    • Professionelles Handwerkzeug und Ausrüstung, internationale Bargläser, Barzubehör, Barmaschinen
    • Der Arbeitsplatz Bar, das Bar-Set up, Close down
    • Internationale Waren- und Getränkekunde im Überblick (Spirituosen, Liköre, Champagne, Weine, Qualitätsschaumweine, alkoholfreie Getränkegruppen)
    • Einteilung der Getränkegruppen
    • Internationale und neue Herstellungsarten und -techniken
    • Barspezifische Anwendung von USPH und HACCP
    • Die Barkarte (Aufbau, Einteilung, Grundregeln des Gesetzgebers)
  • Fachpraxis
    • Entstehung, Geschichte und Entwicklung der Barkultur
    • Professionelles Handwerkzeug und Ausrüstung, internationale Bargläser, Barmaschinen
    • Der Arbeitsplatz Bar, Set up, close down, Arbeitsplatzorganisation
    • Klassische und moderne Getränkegruppen
    • Klassisches und "american free style mixing"
    • Vorteile der "American Bar"
    • Herstellungsarten und moderne Arbeitstechnologie in praktischer Anwendung
    • Internationale Waren- und Getränkekunde mit Tastings und Sensorik - Seminaren
    • Destillation (Grundlagen, Verfahren, Varianten)
    • Neue Trends, Molekulare und Cuisine Style Cocktails
    • American Bartending, American Drink Groups, Vorteile der "American Bar"
    • Entwicklung von Rezepturen
    • Erstellen neuer Rezepte für Cocktails, alkoholfreie Cocktails
    • Entwicklung von Rezepturen und Eigenkreationen einschließlich Warenanforderung und Kalkulationen
    • Bewertung von Drinks (Degustationen)
    • Siegerdrinks nationaler und internationaler Wettbewerbe
    • Whisky & Whiskey-Seminar
    • Kaffee- und Tee Seminare in Praxis mit Verkostung
    • Barman & Customer
    • Freestyle-Techniken und Speed Training
    • Barspezifische Anwendung von USPH und HACCP
    • Die Barkarte (Aufbau, Einteilung, Grundregeln des Gesetzgebers
    • Beratung, Verkauf und Betreuung von besonderen Gästekreisen
    • Reklamationsverhalten
    • Flair Bartending und Entertainment
  • Das Management in der Gastronomie Spezialgebiet Bar
    • Betriebswirtschaftslehre im Gastgewerbe
    • Gastgewerbliche Unternehmen im wirtschaftlichen Umfeld
    • Recht im Gastgewerbe international
    • Steuern im Gastgewerbe international
    • Personalmanagement in der modernen Gastronomie
    • Leistungsbeurteilung und Teambildung
    • Führungsverhalten, Führungstechniken, Führungserfolg
    • Arbeitsrecht (Deutschland, Österreich, Schweiz, USA-Einführung und Gesetze
    • Marketing Grundlagen für die erfolgreiche Gastronomie
    • Entstehung, Entwicklung, der Marketing-Management-Prozess
    • Beschwerdemanagement und Reklamationsverhalten

Zugangsvoraussetzungen

  • Berufsabschluss + 2 Jahre in Vollzeit Tätigkeit als Barkeeper oder
  • Abschluss Geprüfter Barmixer IHK und 1 Jahr in Vollzeit Tätigkeit als Barkeeper oder
  • Ohne Berufsabschluss - Nachweis über 4-jährige Tätigkeit als Barkeeper in Vollzeit

Abweichend von den Zulassungsvoraussetzungen 1. - 3. Absatz kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die die Zulassung rechtfertigen.
Die Profiseminare an der Barschule Rostock werden bei den Zugangsvoraussetzungen anerkannt.

Prüfungsteile - schriftlich, praktisch und mündlich

  • Fachtheorie Bar in schriftlicher Form
  • BWL, VWL, Personalmanagement, Marketing
  • Fachpraxis Bar Mixen der Drinks, Arbeitsproben, Mixen der Eigenkreation
  • Situationsbezogenes Fachgespräch

Zielgruppe

Barmixer, Bartender mit Zugangsvoraussetzungen. Teilnehmer mit Interesse für das Arbeitsfeld "Bartender auf See".

Seminardauer

4 Wochen in Vollzeit 240 UE
Anleitendes Selbststudium 30 UE
Täglich von 08. 00 – 17.15 Uhr

Abschluss

Gemeinschaftszertifikat der International Bartender Association (IBA), Barschule Rostock und Deutsche Barkeeper Union (DBU).

Kosten

EUR 2.490,00
zzgl. EUR 150,00 Prüfungsgebühren

Weiterbildung nach § 4 UStG von der gesetzlichen Mehrwertsteuer befreit

Zertifiziert und förderfähig

Mit Bildungsscheck, BFD der Bundeswehr
Mitglieder der DBU können vor Lehrgangsbeginn einen Zuschuss bei der DBU in Hamburg beantragen. 

WICHTIGER HINWEIS

Bei beabsichtigter Inanspruchnahme einer Förderung setzen Sie sich bitte VOR DER BEANTRAGUNG mit uns in Verbindung!

Anträge bzw. Bildungsschecks müssen vor Seminarbeginn bei uns eingegangen sein. Es werden keine Rabatte bzw. Bonuszahlungen bei den Seminargebühren für jegliche Förderungen gewährt.

Die Barschule Rostock bietet an:

Ausbildung der Ausbilder IHK - Vorbereitungslehrgang auf die Ausbilder-Eignungsprüfung nach AEVO Intensivkurs

Dieser Abschluss ist eine Meisterausbildung der International Bartender Association (IBA). Dieser Kurs ist kein Uniiversitäts-Masterstudium.

Infoblatt

Ein Infoblatt zum Seminar Master of Bartending, Wine & Spirits / IBA steht Ihnen hier als PDF-Dokument zum Download zur Verfügung.

Letzte Aktualisierung: 12.08.2016

© 1999 - 2016 Barschule Rostock / Uwe Voigt