Manager of Bar-Business - Chef de Bar

Manageraufstiegs­qualifikation mit Fachhochschul-Zeugnis und inter­nationaler Bildungs­aner­kennung durch Credit points

Manager of Bar Business - Chef de Bar - mit Zeugnis der Fachhochschule nach anerkannten Qualitätsstandards - international anerkannt.
Anzahl bisher an der Barschule Rostock geprüften Manager of Bar-Business: 100

Zum Mixen und für die Tastings verwenden wir original Markenspirituosen. Sie erhalten eine ausführliche Seminarmappe und Seminargetränke stehen für Sie bereit: Wasser, Säfte, Tee, Kaffee.

Seminarzeiten

  • 02.07.2018 - 21.07.2018
  • 10.09.2018 - 29.09.2018 (ausgebucht)
  • 23.04.2019 - 12.05.2019
  • 30.09.2019 - 19.10.2019

Jetzt Anmeldeformular herunterladen

Beschreibung der Aufstiegsqualifikation

Ob Hotellerie, Kreuzfahrtindustrie oder Bar-Szene, professionelles Barfachpersonal Barmixer, Bartender, Barkeeper IHK mit Führungsqualitäten ist gefragter denn je.

Die Entwicklung von Konzepten für die verschiedensten Bars, besonders im internationalen Bereich, hat ein enormes Tempo erreicht.

Spezialisten des Bench Marketing für Bars, sowie kreative Umsetzungen im Barmanagement sind die Profis und Führungskräfte von Morgen.

Erstmals in Deutschland können Sie eine Bartenderausbildung mit Abschlusszertifikat / Zeugnis einer Universität erwerben.

Unsere Dozenten sind Profis und ausgebildete Spezialisten auf ihrem Gebiet. Nutzen Sie unsere marktorientierten Aufstiegsqualifikationen, die sich durch Qualität, neue Arbeitstechnologien und Praxisnähe auszeichnen, um auf veränderte Kundenbedürfnisse zu reagieren.

Die Staatlich anerkannte Fachhochschule des Mittelstands (FHM) und die Barschule Rostock - staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung- Privatschule seit 1992 machen es möglich.

Bringen Sie Ihr Wissen auf sehr hohes Niveau an Professionalität und erwerben Sie internationale Bildungsanerkennung mittels Punkten, Credit points, die Sie auch für eine Zulassung zum Studium nutzen können.

Inhalte

Fachtheorie direkt bezogen auf die Bar

Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Steuern & Recht

  • Betriebswirtschaftslehre im Gastgewerbe
  • Warenwirtschaftssysteme und ihre Auswirkungen auf den Barbetrieb
  • Businessplan für ein Modelunternehmen
  • Gastgewerbliche Unternehmen im wirtschaftlichen Umfeld
  • Steuern & Recht im Gastgewerbe
  • Qualitätsmanagement (Beratung, Verkauf und Betreuung von besonderen Gästekreisen, Reklamationsverhalten)
Personalmanagement
  • HR – Management / Ziel und Aufgaben
  • Motivations- und Führungstheorie
  • Mitarbeiterauswahl und Kompetenzfeststellung
  • 4-Phasenmodell für Teambildung
  • Führungsverhalten und Führungstechniken
Marketing
  • Der Marketing-Management-Prozess
  • Zyklus- und Portfolio- Analyse / BCG
  • Internationaler catering-trade market
  • USP und Signatur
  • Benchmarking als Methode

Fachpraxis Barmanagement

Bartending

  • Betriebswirtschaftslehre im Gastgewerbe
  • Warenwirtschaftssysteme und ihre Auswirkungen auf den Barbetrieb
  • Businessplan für ein Modelunternehmen
  • Gastgewerbliche Unternehmen im wirtschaftlichen Umfeld
  • Steuern & Recht im Gastgewerbe
  • Qualitätsmanagement (Beratung, Verkauf und Betreuung von besonderen Gästekreisen, Reklamationsverhalten)

Zielgruppe

Barmixer, Bartender der Hotellerie, Bar- Szene und Kreuzfahrtindustrie, Gastronomen, Abiturienten und Studierende mit Berufserfahrung in Bartending. Teilnehmer mit Interesse für das Arbeitsfeld "Bartender auf See".

Zugangsvoraussetzungen

  • Berufsabschluss und Erfahrungen als Bartender
  • ohne Ausbildung 2 Jahre Erfahrungen als Bartender
  • Abiturienten und Studierende mit mindestens 1 Jahr Erfahrung als Bartender, oder Sie können auf andere Weise glaubhaft machen, dass  Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben zu haben

Dauer der Aufstiegsqualifikation

3 Wochen in Vollzeit 190 UE
Für die Credit points werden 330 UE angerechnet: 

Täglich von 08.00 - 17.15 Uhr

40 UE - Selbststudium in Vorbereitung auf zur Aufstiegsqualifikation an Hand der Studienanleitungen:

  • Aktualisierung der eigenen Bewerbungsunterlagen
  • Benennung der detaillierten Themengebiete in den verschiedenen Fachbereichen mit Zusammenstellung der Lehrgangsliteratur
  • Bearbeitung von Vorbereitungsaufgaben

160 UE - Lehrveranstaltungen 16 Tage à täglich 10 UE
+20 UE - Selbststudienzeit (in Rostock) 4 Tage à 10 UE
+10 UE - Prüfungen (1. Prüfung Fachtheorie schriftlich, 2. Prüfung Fachpraxis)
190 UE Präsenzzeit (von Mo. - So.) in Rostock

100 UE - Abschlussarbeit extern (zwei Wochen)
330 UE Gesamtdauer

Kosten

3 Wochen in Vollzeit 190 UE
2.430,00 €
inkl. Prüfungsgebühren

Weiterbildung nach § 4 UStG von der gesetzlichen Mehrwertsteuer befreit

Die DBU (Berufsverband der Deutschen Barkeeper Union) fördert diese Weiterbildung mit 500,00 €.

Abschluss: Manager of Bar Business - Chef de Bar

Zeugnis der Fachhochschule Baltic College – FHM Schwerin, University of Applied Sciences und Zeugnis der Barschule Rostock, „Staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung" Privatschule seit 1992 (190 UE)
Ernennungsurkunde (deutsch / englisch) nach erfolgreicher Abschlussarbeit
Ernennung zum Manager of Bar Business international anerkannt mit 12 Credit points (330 UE) 

Prüfungskommission

Professoren / Hochschullehrer des Baltic College – FHM Schwerin
Barmeister und staatlich anerkannte Betriebswirte der Barschule Rostock

Prüfungsvorsitzende

Leiter der Barschule Rostock und Leiter des Instituts für Hospitality am Baltic College – FHM Schwerin

Weiterbildung nach § 4 UStG von der gesetzlichen Mehrwertsteuer befreit.

Förderung

Bildungsscheck, Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr

Hinweis bei Förderungen

Bitte nehmen Sie bei Inanspruchnahme von Förderungen unbedingt vor der Anmeldung zur Aufstiegsqualifikation Kontakt mit unserem Büro auf oder vermerken Sie dies bei Ihren Anfragen.

Anträge bzw. Bildungsschecks müssen vor Beginn der Aufstiegsqualifikation bei uns eingegangen sein. Es werden keine Rabatte bzw. Bonuszahlungen bei den Gebühren für jegliche Förderungen gewährt.

Die Barschule Rostock bietet an:

Ausbildung der Ausbilder IHK - Vorbereitungslehrgang auf die Ausbilder-Eignungsprüfung nach AEVO Intensivkurs.